Laboratorium

Suche

Montag 18. September 2017 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr | Dorsten

Betriebsbesichtigung

Sauenhaltung – Ferkelaufzucht – Schweinemast

Seit 2012 hat der Betrieb mit der Schweinemast begonnen. Zuvor wurden die Ferkel aus der eigenen Zucht ver-kauft. Über 4000 Masttiere und 2500 Ferkel finden in den Stellen Platz. Da-durch dass Zucht und Mast räumlich ge-trennt sind können Infektionsketten ge-trennt und die Muttertiere gesund erhal-ten werden. Seit dem Beginn der Mast wird mit einem „geschlossenen System“ gearbeitet. Das bedeutet, dass die Ferkel für die Mast aus eigener Züchtung kom-men und auch die Muttertiere ersetzt werden können. 

“Es laufen zwei Zuchten gleichzeitig ab. Einmal die sogenannten Schnitzel-schweine und die Mutterschweine“. Der Unterschied sind die verschiedenen Vä-ter. „Dieses System hat viele Vorteile. Wir sind beim Endabnehmer angekom-men und nicht mehr abhängig von Drit-ten. Wir haben außerdem weniger ge-sundheitliche Probleme und dadurch auch weniger Tierverluste“ (aus einem Interview mit dem Landwirt in den Ruhr Nachrichten im August 2016)  

Termin

Montag 18. September 2017 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Ort

Große-Kock 

Lasthausener Weg 161, 46286 Dorsten-Lembeck

(Der Lasthause-ner Weg beginnt am Bahnhof Deu-ten) 

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung zwingend erforder-lich! 

Die Betriebsbesichtigung kann nur mitmachen, wer 48 Stunden davor keinen anderen Schweine-stall betreten hat. 

Kirchlicher Dienst in der Arbeits-welt (KDA) Duisburg-Niederrhein

Tel. 0203 2951-3170 kda@kirche-duisburg.de

zurück

© 2018 Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein | Impressum